Betreuung

Unsere soziale Betreuung soll unsere Bewohner dabei unter­stützen, Gemein­schaft zu er­fahren, sich ange­nommen zu fühlen und durch ein Gegen­über sich selbst erfahren zu können. Ehren­amt­liche Mit­arbeitende und Betreuungs­kräfte, die sich besonders auch um an Demenz Erkrankte kümmern, arbeiten eng mit den Pflege­kräften zu­sammen.

Bei Gruppenaktivitäten wird gemeinsam gesungen, gespielt, es werden „Döntjes” oder im Nacht­café Geschichten aus alten Zeiten er­zählt. Unsere jahres­zeit­lichen Feste, unter­stützt vom Shanty­chor, dem Land­frauen­chor oder dem Männer­gesangs­verein, sind sehr beliebt und erfreuen nicht nur unsere Bewoh­nerinnen und Bewohner, sondern auch unseren Besuch.

Bettlägerige Menschen betreuen wir besonders: Im Rahmen der Einzel­betreuung führen wir z.B. eine „10-Minuten-Aktivierung” mit ihnen durch. 

Zu unserem Team gehört auch unser Therapie­hund Ben, ein Golden Retriever, der schon manch trauriges Herz auf­gemuntert hat.